Beschwerden

Die ESF-Verwaltungsbehörde hat eine zentrale Stelle für Beschwerden zum bayerischen ESF+ Programm eingerichtet. Über unser Kontaktformular können Sie uns Anregungen und Hinweise zu Missständen senden, die im Zusammenhang mit der Förderung des ESF+ in Bayern stehen.

Insbesondere Präventivmaßnahmen gegen Betrug und Korruption und der Aufdeckung möglicher Interessenkonflikte werden ein hoher Stellenwert von Seiten der ESF-Verwaltungsbehörde eingeräumt. Sollten Sie einen Betrugs- oder Korruptionsverdacht in Zusammenhang mit einer ESF+ Förderung melden wollen, sollte der Verdacht möglichst konkret und umfassend beschrieben werden. Sie haben die Möglichkeit, uns auch eine anonyme Meldung per Webformular zu senden. 

Bei Vorliegen eines Betrugsverdachts ist jede an der Umsetzung der ESF+ Förderung beteiligte Stelle verpflichtet, die erforderlichen Schritte zur Sachverhaltsaufklärung vorzunehmen und umgehend die ESF-Verwaltungsbehörde Bayern zu informieren. Jedem Hinweis wird umgehend und umfassend nachgegangen. Dabei wird jede Meldung vertraulich behandelt.

Bei Verdacht können Sie uns mit dem untenstehenden Formular auch Beschwerden zur Grundrechtscharta (GRC), Beschwerden zur Gleichstellung, Beschwerden zur UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) oder Beschwerden zu dem „Do no significant harm“-Prinzip (DNSH) zukommen lassen. Mehr Informationen über diese Themen finden Sie unter Querschnittsthemen.
Sie können uns ebenfalls Anregungen zum ESF+ Programm 2021-2027 bzw. zu sonstigen in Verbindung mit der ESF-Förderung stehenden Sachverhalten unterbreiten. 

Formular für Beschwerden

Bitte melden Sie ausschließlich Hinweise, die im Zusammenhang mit Förderungen aus dem ESF+-Programm Bayern stehen. Sie können zwischen folgenden Themen wählen (Mehrauswahl möglich):

  • Hinweis zum Betrugs- und Korruptionsverdacht
  • Anregungen zum Förderprogramm ESF+ Bayern 2021-2027
  • Beschwerden zur Grundrechtscharta (GRC)
  • Beschwerden zur Gleichstellung
  • Beschwerden zur UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)
  • Beschwerden zum „Do no significant harm“-Prinzip (DNSH)
  • Sonstiges

Art der Anfrage

Hinweis: Wenn Sie sich für eine anonyme Meldung per Webformular entscheiden, wird diese ohne Absenderadresse an die ESF-Verwaltungsbehörde übermittelt. Beim Ausfüllen des Webformulars wird die IP-Adresse ihres PCs und des genutzten Servers lediglich zum Schutz vor Angriffen auf die Internetinfrastruktur gespeichert. Diese Zweckbindung verbietet es, dass die Daten genutzt werden um nachzuverfolgen, von wem der anonyme Hinweis kommt.

Hinweis: eine direkte Beantwortung Ihrer Beschwerde ist im anonymen Modus nicht möglich.


Ihre Anfrage

Felder mit * sind Pflichtfelder

Persönliche Daten

Anzahl noch verfügbarer Zeichen :

CAPTCHA Bild

Kontaktdaten

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Verwaltungsbehörde ESF in Bayern, Referat S 4
Winzererstr. 9
80797 München
E-Mail: esfbeschwerde@stmas.bayern.de